Die Deckung des Energiebedarfs wird die Herausforderung der Zukunft. Fossile Brennstoffe, die derzeit den Großteil der Energieerzeugung decken, werden immer knapper und der Energiebedarf weltweit steigt. Eine Versorgung mit erneuerbaren Energien stellt neue Anforderungen an die Netzleittechnik und die Verteilernetze. Um hier eine Problemlösung zu erarbeiten ist entsprechend aktuelles Wissen ausschlaggebend.

Ablauf der Weiterbildung

1.Semester:

  • Elektromobilität
  • Leistungselektronik
  • Energieeffiziente Antriebe
  • Netzanbindung und Netzrückwirkungen erneuerbarer Energiequellen
  • regenerative Energieerzeugung - Fotovoltaik

2.Semester:

  • Hochspannungstechnik
  • Schutztechnik
  • Netzregelung
  • Smart Grids
  • Windenergieanlagen
Weiterbildung Zuverlässigkeitstechnik
Sie lernen Grundlagen der Zuverlässigkeitstechnik, Methoden der Systemzuverlässigkeit und Verfahren zur Risikobewertung kennen und anzuwenden.
Reglung und Automatisierung
 
Mikroelektronik
 
Software Engineering
 
Energietechnik
 
Anlagensicherheit