Das Studium erfolgt im Wechsel aus Selbstlern- und Präsenzphasen aus. Jedes Semester finden acht Präsenztage (Freitage und Samstage) an den Hochschulen Darmstadt und Aschaffenburg oder bei Partnern aus Industrie und Forschung statt. Dabei wird ein Methodenmix aus Kompaktvorlesungen, Übungen, Laborversuchen und Teamprojekten zur Wissensvermittlung verwendet.

Je Lehrveranstaltung erhalten Sie einen Lehrbrief im Umfang von ca. 100 Seiten und E-Learning-Materialen. Pro Semester bearbeiten Sie in der Regel acht Lehrbriefe mit acht Präsenztagen verteilt auf vier Wochenenden (Freitag und Samstag). Hinzu kommen zwei Prüfungstage an aufeinander folgenden Wochenenden, jeweils am Ende der vorlesungsfreien Zeiten im März und September.

Das Studium ist modular aufgebaut. Thematisch zusammenhängende Lehrveranstaltungen bilden ein Modul, das mit einer gemeinsamen Prüfung abschließt. Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester berufsbegleitend. Sie ist mit einem Workload von 600 Stunden auf den Erwerb von 20 ECTS-Punkten* je Semester (120 ECTS-Punkten insgesamt) ausgelegt und beinhaltet neun Monate zum Erstellen der Masterarbeit. Der Studiengang kann alternativ modulweise als Zertifikatsstudium (ohne Masterabschluss) belegt werden.

Das Lehrpersonal setzt sich aus Professorinnen und Professoren der beteiligten Hochschulen sowie Expertinnen und Experten aus Industrie, Forschung und Verbänden zusammen. Abgerundet wird das Studienangebot durch innovative E-Learning-Angebote, die in Zusammenarbeit mit den Lehrenden entwickelt wurden.

* 1 ECTS-Punkt entspricht 30 Stunden Lernaufwand im European Credit Transfer System.

Unser Fernstudium basiert auf den drei Säulen: der Lernplattform, den Präsenzen und dem Studienbrief

Es folgt dem Ansatz des Blended Learning , bei dem sich Selbststudium und Präsenzstudium abwechseln. Während des Selbststudiums werden die Studieninhalte anhand von Studienbriefen in Eigenregie erarbeitet und über eine internetbasierte Lernplattform fachlich begleitet und unterstützt.

Die Basis bieten die Studienbriefe, die für jedes Fach individuell angefertigt werden und die Studierenden durch das ganze Semester begleiten. Kernthemen werden hier strukturiert aufbereitet und vermittelt. In der Regel werden die Studienbriefe von unseren Lehrenden geschrieben, die auch die Präsenzen abhalten. Die Studienbriefe werden per Post versendet und sind über unsere Lernplattform digital abrufbar. 

Praxisnahes Lernen in unseren Laboren ist uns wichtig, daher bieten wir ca. alle 4 Wochen ein Präsenzwochenende (im Vorlesungszeitraum). In den Präsenzveranstaltungen werden die Themen der Studienbriefe in Kompaktvorlesungen, Tutorien und Laborversuchen vertieft. Sie stellen den Praxisbezug her und bieten Raum für die Diskussion von Fallbeispielen und Verständnisfragen.  

Abgerundet wird der Studiengang durch eine interaktive Lernplattform. Hier findet der Austausch mit den Studierenden und Lehrenden statt. Daneben können Aufzeichnungen von Lehrveranstaltungen und E-Learning-Videos abgerufen werden. 

 

 

  • 4 Präsenzwochenden pro Semester (Freitag + Samstag)
  • Prüfungen jeweils am Ende der vorlesungsfreien Zeit
  • Modularer Aufbau